Alles reine Kopfsache? Keine Angst vorm Porträtmalen!

Alles reine Kopfsache? Keine Angst vorm Porträtmalen!

Alles reine Kopfsache? Keine Angst vorm Porträtmalen!

  • Posted by Frau Maravillosa
  • On 9. April 2021
  • 0 Comments
  • Bunte Laune Club, Frau Maravillosa, Frauengesichter, Frauenporträts, Ideen, Illustration, innerer Kritiker, Inspiration, Kreativität, Malkurs, Mixed Media, Online Kurs, Online lernen, Porträtillustration, Porträtmalerei

In meinen Kreativ-Workshops stelle ich immer wieder fest, dass viele Teilnehmer großen Respekt vorm Porträtmalen haben. Bei Blumenkränzen und anderen floralen Motiven, die wir aufs Aquarellpapier bringen, ist die Hemmschwelle deutlich geringer und die ersten Ideen, wie sich Lieblingsblumen als Illustrationen umsetzen lassen, kommen schnell. Aber bei Porträts ist das anders. Warum ist das eigentlich so? Ich finde, vorm Porträtmalen braucht sich niemand zu fürchten! Hier erfährst du, wie du dich dem Thema Porträt-Illustration Schritt für Schritt nähern kannst und wie du lernst, mit Freude andere Menschen (oder dich selbst) zu porträtieren.  

Ich liebe Porträts!

Dass Naturmotive es mir besonders angetan haben, hast du ja bestimmt schon mitbekommen, wenn du diesen Blog regelmäßig besuchst. Für meine floralen Motive bediene ich mich gerne der Technik des modernen Watercolors, denn sie ermöglicht mir zwei Dinge:

  1. Ich kann mir die wunderbare Tiefe und Leuchtkraft der Aquarellfarben zunutze machen.
  2. Ich kann eigene Interpretationen des Motivs anfertigen und muss kein naturgetreues Abbild erstellen.

Aber auch Porträts zählen zu meinen Steckenpferden. Warum das so ist? Weil ich den Austausch mit anderen Menschen liebe und weil Menschen – ähnlich wie die Natur –für mich eine Inspirationsquelle sind. Außerdem freue ich mich, wenn ich der porträtierten Person mit meinem Bild ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann.

Ich liebe Porträtmalerei – ganz besonders haben es mir Frauenporträts angetan.

Ich liebe Porträtmalerei – ganz besonders haben es mir Frauenporträts angetan.

In „grauer Vorzeit“ (also vor der Pandemie) war ich daher öfter auch als Live-Illustratorin auf Märkten oder Firmen-Events unterwegs. Das hat nicht nur den Teilnehmern, sondern auch mir großen Spaß gemacht! Die Leute haben für mich posiert, mir dabei etwas über sich erzählt, während ich innerhalb einer Viertelstunde ein kleines A5-Porträt mit Aquarell- und Gouache-Farben von ihnen angefertigt habe. Das waren sehr kostbare 15 Minuten, in denen es mir gelungen ist, den Menschen zu berühren und eine besondere, einzigartige Verbindung zu der Person herzustellen.

Ich hoffe, dass das bald wieder möglich ist, denn diese Art des kreativen Austauschs fehlt mir wirklich sehr! Und falls du für deine Firma oder im Privaten ein Event organisierst und mich für die Zeit „nach Corona“ als Live-Illustratorin buchen möchtest, schreib mir gerne eine Mail und wir planen schon mal gemeinsam, wie wir das am besten umsetzen können.

Porträt-Workshops in meinem Atelier

Auch in meinem Atelier in der Kölner Südstadt habe ich neben meinen Workshops zu Lettering, Watercolor und Intuitivem Malen schon einige Porträtmalkurse abgehalten. Auch das war eine besondere Erfahrung, die den Teilnehmern nicht nur viele neue Erkenntnisse, sondern auch ganz viel Freude gebracht hat.

Porträt-Workshop in meinem Atelier in der Kölner Südstadt.

Porträt-Workshop in meinem Atelier in der Kölner Südstadt.

In den Workshops haben wir eigene bzw. mitgebrachte Fotos oder Fotos aus Zeitschriften und Büchern als Vorlagen verwendet und die Porträts mit Mixed-Media-Techniken zu Papier gebracht.

Was ich dabei immer wieder festgestellt habe: Das Interesse am Thema Porträt ist riesig, zugleich gibt es aber auch eine große Hemmschwelle. Viele Kreative scheuen sich davor, ein Porträt von sich selbst oder von anderen mit Aquarell oder auch Gouache zu erstellen. Diese Angst ist bei Porträtmalerei deutlich größer als bei anderen Themen. Bei floralen Motiven beispielsweise fällt es uns oft leichter, unserer Fantasie und Kreativität freien Lauf zu lassen.

Woran das liegt? Meiner Meinung nach ist diese Ehrfurcht vor Porträts reine Kopfsache. Denn wir Menschen neigen gerne dazu, Dinge möglichst perfekt zu machen – und auch beim Thema Porträtmalen setzt dieser Hang zum Perfektionismus bei vielen Menschen unweigerlich ein.

Bei der Porträtmalerei macht uns unser eigener Perfektionismus oft einen Strich durch die Rechnung.

Bei der Porträtmalerei macht uns unser eigener Perfektionismus oft einen Strich durch die Rechnung.

Dabei ist dieser innere Kritiker in dem Fall gar nicht nötig, sondern eher hinderlich. Denn wie bei den floralen Motiven, bei denen eigene Interpretationen erlaubt (und sogar gewollt) sind, geht es ja auch bei der Porträtillustration darum, eine künstlerische Darstellung einer Person anzufertigen. Und zwar so, wie der Künstler die porträtierte Person sieht.

Dass wir in unserem künstlerischen Schaffen oftmals zu sehr eingeengt und häufig von bestimmten (gelernten) Vorstellungen ausgehen, habe ich in meinem letzten Blogbeitrag schon thematisiert. Da ging es um den Zusammenhang von Kreativität und Achtsamkeit.

Auch beim Porträtmalen sollten wir uns nicht von festgelegten Vorstellungen hindern lassen.

Im Club erkläre ich dir den kompletten Prozess des Porträt-Illustrierens anhand von Video-Lektionen.

Auch bei der Porträtillustration gilt: Echte neue Ideen können nur dann entstehen, wenn wir uns frei machen

  • von jeglicher Ablenkung von außen
  • und von festen Vorstellungen, die wir verinnerlicht haben.

Porträtmalen – worauf kommt es an?

Gerade bei der Porträtmalerei mit Aquarellfarben (nach dem Verständnis des modernen Watercolors) geht es also nicht darum, ein möglichst realistisches und detailgetreues Abbild einer Vorlage zu erstellen, sondern anhand der gewählten (Foto-)Vorlage

  • im ersten Schritt eine Gesichtsform auszumachen,
  • spezielle Merkmale im Gesicht dieser Person zu identifizieren (Augen, Nasenform, Mund etc.),
  • dich für eine bestimmte Bildkomposition zu entscheiden
  • und eine Farbpalette festzulegen, bevor du mit dem Malen beginnst.

Wenn du diese zentralen Fragen für dich geklärt hast, kannst du eigentlich auch schon starten und eine erste Skizze für dein Porträt erstellen. Anschließend überträgst du die Skizze aufs Aquarellpapier und legst mit dem Colorieren los.

 

Porträtmalerei mit Aquarell – was du dazu wissen musst, erfährst du im Bunte Laune Club.

Porträtmalerei mit Aquarell – was du dazu wissen musst, erfährst du im Bunte Laune Club.

Klingt einfach, oder? Na ja, ganz so simpel ist es vielleicht nicht. Aber die gute Nachricht lautet: Alle weiteren Tipps und Kniffe, die du kennen solltest, wenn du Porträts illustrieren möchtest, verrate ich dir gerne auch noch – und zwar in meinem neuen Kurs im BUNTE LAUNE CLUB.

In meiner kreativen Online-Community geht es in diesem Monat nämlich um Porträtmalerei – wir illustrieren gemeinsam Frauenporträts. Ich habe mich dabei ganz bewusst für Frauenmotive entschieden. Aus 3 Gründen:

  1. Ich mag es, wie sich Frauen durch Frisuren, Makeup oder auch mit Schmuck stylen und verändern und welche bunte Vielfalt daraus entsteht.
  2. Weil wir im BUNTE LAUNE CLUB mehrheitlich Frauen sind.
  3. Der Muttertag steht vor der Tür und ich möchte dir die Gelegenheit bieten, deine Mutter in diesem Jahr mit einem ganz besonderen Geschenk zu überraschen – einem von dir gemalten Porträt.
Im Club erkläre ich dir den kompletten Prozess des Porträt-Illustrierens anhand von Video-Lektionen.

Im Club erkläre ich dir den kompletten Prozess des Porträt-Illustrierens anhand von Video-Lektionen.

Dein Einstieg ins Porträtmalen 

Den kompletten Prozess zur Illustration eines Frauenporträts erkläre ich dir im neuen Kurs in 13 Online-Videolektionen. Du kannst dich also Schritt für Schritt ins Thema einarbeiten.

Diesmal verwenden wir sowohl Aquarellfarben als auch Aquarellstifte – die Besonderheiten zeige ich dir im Video zu den Materialien.

Zusätzlich gibt es wie bei jedem Kursthema im BUNTE LAUNE CLUB auch diesmal wieder eine Materialliste sowie hilfreiche Arbeitsblätter zum Downloaden.

Und an 2 Tagen im April biete ich dir im Rahmen meiner Live-Sessions in unserer Facebook-Gruppe auch wieder die Möglichkeit, mir Fragen zum Thema Porträtillustration zu stellen und gemeinsam mit mir zu malen.

Fraueneportraet illustrieren, Aquarell, Aquarellstifte, Mix Media

Ein Frauenporträt einfach illustrieren – unser Thema im April

Noch Fragen? Ach ja: Was kostet der neue Kurs? Wie alle anderen Monatskurse auch biete ich dir den neuen Online-Malkurs „Frauenporträts einfach illustrieren“ zum günstigen Tarif von nur 15,- Euro an. Damit kannst du aber nicht nur diesen einen Kurs abrufen, sondern du kannst auf alle bisher im BUNTE LAUNE CLUB veröffentlichten Malkurse zugreifen.

Klingt super, oder? Dann melde dich am besten gleich hier an! Ich freue mich auf dich!  

Kreative Grüße,

deine Ursula  

 

Hier geht es direkt zur Online Community >> BUNTE LAUNE CLUB <<

Melde dich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und ich schenke dir mein neues E-Book Basic Watercolor / Aquarellmalen inkl. Materialliste.

 

0 Comments

Leave Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.